Angebot anfordern
Suche

Top-merkmale

  • Entwickelt für und von Eisenbahnunternehmen
    Das Gerät wurde 2015 als I-Ausgabe eingeführt. Mit dem im Laufe der Zeit gesammelten Input von Anwendern wurde das Gerät Schritt für Schritt verbessert und ist nun als Serie III bekannt.
  • Niedrige Bauweise
    Die niedrige Bauhöhe wird durch die Verwendung von Türen erreicht, die sich von der Seite öffnen. Außerdem ist das Gerät mit einem seitlichen Anschluss ausgestattet, so dass die Schnellwechslerplatte oben oder an der Seite des Geräts montiert werden kann.
  • Flexibilität
    Das Gerät ist mit einer Düse ausgestattet, die sich auf und ab bewegen oder drehen kann.
    Außerdem kann sich das Gerät selbst ein wenig drehen, um z.B. näher an Plattformen zu saugen.
Produktbeschreibung

Schottersauger-einheit

Der Schottersauger nutzt den Luftstrom, um Material anzusaugen.

Saugeinheit, Funktionsweise
Ein beweglicher Saugschlauch – sowohl hämmernd als auch rotierend – befördert das Material mit dem Luftstrom zum Speicherbehälter. Im Behälter angekommen, sinkt das Material aufgrund der Schwerkraft auf den Boden. Der Luftstrom fließt weiter durch das Sieb, das sich am oberen Ende des Behälters befindet. Der Luftstrom geht weiter durch das Laufrad und das Laufradgehäuse, wo er seinen Weg nach außen fortsetzt. Der Auslass hat einen Grobfilter, um den herum ein Feinfilter installiert ist.

Sprinkleranlage für trockene Materialien
Für trockene Materialien ist eine Sprinkleranlage vorgesehen. Das Wasser wird in feinen Tröpfchen in die Düse gegeben, um eine gute Durchmischung des Luftstroms zu gewährleisten. Durch die Besprühung des Schotters mit Wasser wird eine erhebliche Staubreduzierung erreicht. Der Luftstrom wird durch einen Zentrifugalventilator gezogen. Ein Hydraulikmotor treibt das Zentrifugalgebläse an.

Sie haben eine Frage? Wir beraten Sie gerne! Bitte kontaktieren Sie uns

Bitte kontaktieren Sie uns

Ausführungen

Die Schottersauger-einheit ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Angebot anfordern